Dominik Wagner Quartett

Das Quartett um den Trompeter und Komponisten Dominik Wagner existiert seit Juli 2008 und spielt ausschließlich die Eigenkompositionen des jungen Musikers.

In seinen Stücken geht es ihm hauptsächlich um Bildhaftigkeit. Jeder Tune beschreibt seine eigene, klare Geschichte, deren Rahmenhandlung festgelegt ist, gleichzeitig sorgt aber ein hoher Anteil an improvisatorischer Freiheit dafür, dass die Geschichte immer wieder anders klingt. Dafür nimmt Wagner immer wieder Geschehnisse aus dem Leben, wie zum Beispiel das erste Auto, die Fahrt eines Papierschiffchens oder einfach nur einen Baum der sich dem Winde neigt. Dinge die jedem vertraut sind und somit kann jeder im Publikum seine eigene persönliche Verbindung zu seinen Stücken aufbauen. Seine Rhythmusgruppe ergänzt das ganze zu einem homogenen Klangkörper, super eingespielt, vielseitig und facettenreich. Zusammen bilden sie einen authentischen Sound in dem jeder Musiker sich frei bewegen kann und immer versucht wird "weiterzugehen", sodass die Musik letztendlich zu dem wird, was sie sein soll: Interaktion und Konversation.

Neben Konzerten in bekannten Clubs in Baden-Württemberg (z.B. Bix Stuttgart, Waldsee Freiburg, Ebene 3 Heilbronn, u.v.m.) gastierte das Quartett im Oktober 2009 auch in Aserbaidschan und Armenien. Im Juni 2010 nahm das Dominik Wagner Quartett ihr Debutalbum „Virtual Green“ auf, welches im April 2011 von Mons Records veröffentlicht wurde.

„Trompeter Dominik Wagner setzt mit seinen Musikern einen ebenso energetischen wie lyrisch fließenden Jazzsound in Szene, der auf ausschweifenden Kompositionen wie „Virtual green“ und „Wie ein Baum im Wind“ genug Zeit hat, sich in aller rhythmischer Vielfalt zu entwickeln“ (InMusic Magazin)

 

 

 

2019  DWB Music  globbers joomla templates